© 2017 by Joomag Services GmbH

  • Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Black YouTube Icon
  • Schwarz Google+ Icon

Das Richtige Design für jede Mutter

 

Es gibt verschiedene Arten von Müttern, die auch auf unterschiedliche Dinge achten, wenn es zu dem Thema Design kommt. Wir wollen den vergangenen Muttertag zum Anlass nehmen um auch einmal auf die Design-Bedürfnisse unserer Liebsten einzugehen. Kommen wir nun zu den verschiedenen Arten von Müttern und ihren Vorlieben in Sachen Design.

 

Die frischgebackene Mutter

 

Sie wissen, wie das ist, bei dem ersten Kind muss man immer auf dem neuesten Stand sein, egal in welchem Bereich, man muss einfach alles wissen. Diese Art von Mutter wird Ihre Publikation nicht nur wegen den neuesten Tipps und Tricks zur Kindererziehung aufsuchen, sondern weil Sie wissen will, wie der Hase läuft.

 

Natürlich finden Sie hier die üblichen Verdächtigen, wenn es um ein typisches Mummy Magazin geht: eine kindliche Farbpalette, süße Sans Serif Schriften etc., aber in diesem Fall wird ein Screenshot dem Ganzen nicht gerecht, also klicken Sie hier und lassen Sie sich noch mehr von dem ansprechenden Design von Mamis & Peques inspirieren und sehen Sie an diesem Beispiel auch welche Features Sie mit unserem Crater Editor umsetzen können.

 

Die Pinterest Mom

 

Wir alle kennen diesen Typ von Mutter; vielleicht wollen sogar Sie wie diese sein. Sie updatet ihr Pinterest Board täglich, bringt immer etwas Handgemachtes zu den monatlichen Buchclub Treffen und macht womöglich die Klamotten Ihrer Kinder selber.

 

 

 

Die Ausgabe von Knitted Dreams stellt Ihnen nicht nur die aktuellsten Strick Designs für die begabte Mutter, sondern zeigt Ihnen auch noch die neuesten Design Trends 2017: natürliche Elemente, Minimalismus and handgezeichnete Illustrationen.

 

Die moderne Hippie Mutter

 

Sie sucht wieder nach dem neuesten veganen Rezept oder studiert die aktuellsten Studien über nachhaltige Kindererziehung, aber es geht nicht nur um den trendigsten grünen Smoothie oder die antiautoritäre Erziehung. Sie ist eine durch und durch moderne Mutter und schätzt klare Linien und harte Fakten.

 

Die Ausgabe von Green Child besitzt Elemente, die Sie bei einem Green Parenting Magazin erwarten: spielende Kinder und einen überwiegenden Gebrauch von der Trend Farbe „Greenery“, die Farbe des Jahres 2017. So ein Magazin gestalten Sie aber nicht für eine Mutter, die sich nur auf Ihr Bauchgefühl verlässt. Sie braucht Fakten, aber da Sie ja Ihre Informationen aus den neuesten Studien haben, können Sie auch diese liefern. Also anstatt, dass Sie diese Mom auf Ihr Wort beruhen lassen, liefern Sie ihr einfach die entsprechenden Studien gleich mit. Mit Joomag können Sie ganz einfach Hotspots einfügen, die beim drüberfahren mit der Maus anzeigen, dass dort die neuste Studie zu finden ist.

 

Die Deko Mom

 

Ihr Unterhaltungsprogramm ist gefüllt mit Renovierungs- und Dekorationsserien. Sie hat ein Auge für Design, aber was Sie in Ihrer Publikation sucht, sind Home Dekor Inspirationen.

 

Behalten Sie das im Hinterkopf, bei dieser Ausgabe der House Trends sieht man, dass durch einfach gehaltene Farbschema und das minimalistische Design die Einrichtungen für sich selber sprechen können. Mit unserem Crater Editor haben Sie hier die Möglichkeit Ihr Inhaltsverzeichnis zu verlinken oder auch tolle Bildergalerien einzufügen, um noch mehr Inspirationen bereit zu stellen.

 

Die Trendsetter Mummy

 

Sie ist keine gewöhnliche Mom, sie ist eine coole Mutter. Sie weiß immer genau was der letzte Trend im Bereich Mode oder Make-up ist und weiß genau worauf es ankommt. Sie könnte Ihnen genau sagen, was Millenial Pink so besonders macht, obwohl Ihre Kinder auch der Generation Y angehören.

 

Wie auch bei unserem vorherigen Beispiel sehen Sie bei der Ausgabe des Cliche Magazin, dass das Design minimal gehalten wurde, damit der Content für sich selber sprechen kann. Für ihre Hauptüberschrift wurde hier eine Serif Schrift verwendet, wohingegen der Rest der Schrift im Sans Serif Stil gehalten ist. Durch die Verwendung von Farbakzenten bei den verschiedenen Sektionen wird eine klare Hierarchie geschaffen, dies trägt zusätzlich zu dem klaren Design bei.

 

Egal für welchen Typ von Mutter Ihre Publikation zielt, denken Sie daran, dass diese auch nur Menschen sind (weswegen wir auch nicht nur die typischen „Mutter-Magazine“ vorgestellt haben). Ob Ihre Leser nach den neusten Erziehungstipps suchen oder auch nur ihren Hobbies nachgehen, beachten Sie, dass ein gutes Design nicht die All-in-One Lösung ist!

 

Für Design Inspirationen schauen Sie gerne bei unserem Joomag Kiosk vorbei.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload