© 2017 by Joomag Services GmbH

  • Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Black YouTube Icon
  • Schwarz Google+ Icon

E-Mail-Marketing – ein Joomag Guide (Teil 3)

May 31, 2017

 

Sie fragen sich vielleicht: „Was sind denn die gängigsten E-Mail-Marketing Verwendungszwecke? Und welche sind die besten um Leser in echte Abonnenten zu verwandeln?“

 

In diesem Artikel wird es genau darum gehen. Hier werden wir ganz im Detail auf diese Fragen eingehen.

Generell gibt es 2 Arten von E-Mails, die bei dieser Art des Marketings versendet werden. Beide haben aber den gleichen Zweck – Ihren Content zu promoten.

 

1. Personalisierte E-Mails stellen Ihren Content vor und stellen Ihren Empfängern Links zur Verfügung, wie „Lesen Sie mehr“ oder „Hier Klicken“. Diese E-Mails sind oft sehr personalisiert egal ob auf Text- oder Design-Basis.

 

2. Automatisierte E-Mails enthalten ebenfalls Links. Im Gegensatz zu personalisierten E-Mails werden diese über Mass-Mailing-Kampagnen verschickt. Texte, Design und Layout sind an die breite Masse angepasst.

 

Tipp: E-Mails, die auf ein bestimmtes Publikum zugeschnitten sind, bekommen oft mehr Rückmeldung. Auch wenn das Designen dieser länger dauert, lohnt sich meistens der Aufwand. Dennoch sollten Sie nicht auf automatisierte E-Mails verzichten.

 

Sie sollten sich die ganze Zeit vor Augen halten, was Sie mit Ihrer E-Mail-Kampagne erreichen wollen. Ihr Hauptziel könnte sein, mehr Traffic auf Ihrer Website, Social Media Kanälen, Blogs und so weiter zu generieren, denn von dort aus können sich Ihre Abonnenten entscheiden, was Sie mit der großen Auswahl an Content anfangen möchten.

 

Ein anderes Ziel kann jedoch auch sein, dass Sie Ihren Abonnenten mit Ihrer E-Mail-Kampagne eine atemberaubende Erfahrung mitgeben wollen. Hier benutzen Sie Ihren Content um ihre Leser genau hier und jetzt zu begeistern. Denken Sie immer an Ihre Ziele und was sie damit erreichen wollen.

 

Aber wenn es einen wirklich richtigen Weg gibt, wie Sie Ihre E-Mail auch gut vermarkten ist es die...

 

Kombination aus E-Mail und Landing-Page!

 

Viele unsere eigenen Publisher bestehen darauf für ihre Marketing E-Mails eigene Landing Pages einzurichten. Empfohlen werden hier HTML E-Mails, da diese nicht nur reinen Text, sondern auch interaktive Elemente wie Links, Bilder, Farben und mehr enthalten können.

 

Sie beziehen diese Option also in Betracht? Dann beachten Sie zuvor diese 5 Tipps um Ihre E-Mail Öffnungsrate noch zu erhöhen:

 

1. Benutzen Sie außergewöhnliche Betreffzeilen! Versuchen Sie Wörter wie „neu“ und „exklusiv“ zu verwenden

 

2.  Verwenden Sie Bilder, die Ihrem Content entsprechen

 

3.  Beschreiben Sie Ihren Content so knapp wie möglich

 

4. Benutzen Sie Bullet Points um die wichtigsten Informationen an ihre Abonnenten weiterzugeben

 

5.  Binden Sie Buttons ein, wie „Lesen Sie mehr“, die direkt auf ihrer Landingpage führen

 

Kommen wir jetzt zu Ihrer Landingpage, bei welcher Sie folgende Dinge beachten sollten:

 

1. Benutzen Sie eine klare Aufteilung

 

2. Drei gute Gründe, wieso Ihre Abonnenten Ihre Arbeit weiterhin ansehen sollten

 

3. Eine direkte Weiterleitung auf Ihren eigentlichen Content

 

4. Optional: Testimonials

 

5. Optional: Eine Sign-up Sektion, bei der sich Interessenten für Ihre Newsletter anmelden können

 

Tipp: Schließen Sie Social Sharing Optionen sowohl Ihre E-Mail, als auch auf Ihrer Landingpage mit ein, so dass diese einfach geteilt werden.

 

Wie eine Kombination aus E-Mail und Landing-Page aussehen sollte:

 

Orientieren wir uns an einem Beispiel von AirBnB,  denn hier sieht man bei dem E-Mail Marketing, dass hier noch mit Sorgfalt und Liebe gearbeitet wird. Auf dem Bild sehen Sie wie AirBnB mit einer  motivierenden Frage seine Leser dazu anregt mehr erfahren zu wollen. Sehen Sie wie die Weiterleitungen gut in die E-Mail eingebunden sind.

 

 

 

Sehen Sie auf dem unteren Bild, wie es aussieht, wenn auch die Weiterleitung geklickt wird. Wie Sie sehen entspricht das Design der E-Mail auch der der Landingpage.

 

 

 

Mit diesen Tipps können Sie Ihre E-Mails in Kombination mit Landingpages aufbauen. In Teil 1 und Teil 2 unserer Reihe erfahren Sie, wie sie eine E-Mail-Liste aufbauen und diese wachsen lassen. Erfahren Sie im Teil 4,  was wir an weiteren Tricks und Tipps wir für Sie haben.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload